Die Zofen



Beschreibung: Expirementeller Film 3:10 min.

Leistung: Project Development & Management, Creative Producing, Directing, Video Editing

Team: Anton Töws, Tamas Dobos, Fabian Holtz, Kai Niggemann, Viktoria Szabo, Gergely Fogarasi, Luca Toth





Das experimentelle Projekt interpretiert das Stück „Die Zofen“
des Dramatikers Jean Genet. Die Tragödie handelt von den Hausmädchen
Solange und Claire, die aufwändige sadomasochistische Rituale konstruieren
wenn ihre Herrin (die Madame) weg ist. Um sich aus den herabwürdigen und
boshaften Fängen der Madame zu befreien versuchen die beiden Zofen,
sie zu vergiften.

Die signifikanten Schlüsselszenen der Erzählung wurden im Cinemagraph Stil
inszeniert. Um den makaberen Ton der Inszenierung zu unterstreichen wurde sich
für eine Low-Key-Beleuchtung entschieden, welche durch die Barocker Malerei
inspiriert wurde.

Diese Ausleuchtung gab den Figuren einen epochalen und gleichsam theatralischen
Ausdruck. Die Dramaturgie der Kamera und das Sounddesign entfachen zusätzlich
das gewünschte Unbehagen und transportieren damit die Atmosphäre der Tragödie.